20.12.2016 - Besprechung

Was machen wir am VDMA-Variantentag in Frankfurt? Wir haben leider keinen Vortragsslot für unseren Kunden bekommen. Wie zeigen wir trotzdem unsere Variantenkompetenz im Kontext von Industrie 4.0 live?

Die Antwort kommt aus der Softwareentwicklungsabteilung: Wir zeigen unsere Softwarekompetenz über eine durchgängige Steuerungsintegration. Daraus ergibt sich folgender Live-Prozess:

  • Variantenkonfiguration am Beispiel des Roboter-Steuerungsskripts mit offenen Varianten
  • Automatische 3D-CAD-Modell-Darstellung
  • Übergabe der CAD Parameter und automatische Erstellung des Roboter-Steuerungsprogramms
  • Ausführung der Konfiguration in Echtzeit durch IKU - den SAE Roboter
IKU

Es gab am Markt keinen geeigneten Roboter, der unseren Anforderungen gerecht wurde und lieferbar gewesen wäre.

13.01.2017 (KW 02) - Entscheidung - SAE baut einen Roboter

Eine enorme Herausforderung bezüglich
  • geeignetes Material
  • Steuerungen
  • Antriebe
  • Motor
  • Verkabelung
  • Schnittstellen
  • und vieles mehr...

To Do: Alternativ-Roboter aus Holz bauen und die erforderlichen Antriebs- und Steuerungsmöglichkeiten erarbeiten.

16.01.2017 (KW 03) - Erster Engpass

Die benötigten Steuerungen sind erst am 16.02.2017 lieferbar.

Egal - wir bleiben flexibel und arbeiten mit alternativen Steuerungen.

15.02.2017 (KW 07) - Der Roboter "lebt" und sein Name steht fest

Er heißt IKU - Innovation, Kompetenz, Umsetzungsstärke.

Antrieb Antrieb

SAE hat es geschafft und innerhalb von 2 Monaten (trotz Weihnachtsurlaub und Jahreswechsel) alle Ziele wie geplant erreicht.

SAE ist innovativ, fokussiert und zielorientiert und bringt auch Ihr Projekt schnell zum Erfolg.